Eine gute Idee wurde in die Tat umgesetzt: Da die Klasse 4.2 mit Frau Brauch derzeit ein kostspieliges Tanztheater-Projekt durchführt (das zwar zu einem Teil vom Ministerium gefördert wird, jedoch auch Eigenmittel fordert), beschloss die Klassengemeinschaft kurzerhand, einen Kuchenverkauf für eigene Zwecke zu veranstalten. Alle SchülerInnen waren eingeladen, sich an dem hervorragenden Kuchenbüffet etwas auszusuchen. Es gab neben vielen Kuchensorten auch Brezeln, Muffins und Tüten mit Plätzchen, die die Kinder tags zuvor in der Schulküche gebacken hatten. Mit großem Eifer wurde bedient, verkauft und Geld gewechselt. Am Schluss waren 260 € in der Kasse und die Kinder können das gute Gefühl genießen, selbst etwas zu ihrem Projekt beigetragen zu haben.

 

Ein riesiges Dankeschön gebührt nicht zuletzt den Eltern der 4.2, die diese Aktion dadurch ermöglicht haben, dass jede Familie einen Kuchen beigesteuert hat. Danke also für dieses gute Zeichen  einer funktionierenden Zusammenarbeit zwischen Schule und Elternschaft!